Heilerde. 5 Tipps. Macht schön und gesund.

Heilerde01

Heilerde. Sag es. Klingt unsexy. Antiquiert. Kann aber sau viel. Echt!!

 

1 // GELENKSCHMERZEN UND SEHNENENTZÜNDUNG.

Die Heilerde macht keine. Sie heilt sie. Mit Wasser eine dicke Paste anrühren und großzügig auf die betroffenen Stellen auftragen. Je größer die Fläche, desto dünner sollte die Heilerdeschicht sein. Mit einem warmen feuchten Tuch einschlagen, ein trockenes darüber. Nach 10-20 Minuten wieder abnehmen und mit warmem Wasser abwaschen. Wirkt Wunder.

 

2 // MUNDGERUCH UND ZAHNFLEISCHENTZÜNDUNG.

Einen Teelöffel in einem Becher Wasser auflösen und gurgeln. Etwa 30 Sekunden sollten reichen. Etwas ungewohnt sind die kleinen Erdpartikel, aber nach 2-3x Nachspülen mit klarem Wasser sind die auch wieder weg. Und der Mund ist wirklich erfrischt, nicht nur mit Geschmack überzogen.

 

3 // MAKE UP.

Eine gesunde Alternative, die total einfach herzustellen ist, findet ihr in meinem Beitrag dazu.

 

4 // GESICHTSMASKE.

Super für gereizte und / oder unreine Haut. Mit etwas Wasser eine Paste anrühren, auf die saubere Haut auftragen. Wenn die Paste angetrocknet ist, mit warmem Wasser abspülen.

 

5 // SONNENBRAND.

Beruhigt die Haut. Und wenn ich jetzt sage: Paste anrühren und direkt auf die betroffenen Stellen auftragen, dann merkt ihr, dass ich mich wiederhole. Deshalb belasse ich es nun auch bei 5 Tipps, denn wenn ihr irgendein Problem habt, könnt ihr einfach Heilerde nehmen. Das hilft quasi fast immer.

 

Ich verwende übrigens die Luvos Heilerde, die online, in der Apotheke oder im Reformhaus erhältlich ist.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Ich freue mich, wenn ihr diese nutzt, so kann ich einen Teil der Kosten für Provider und Webseite decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *