Die Weihnachts-Wishlist #3. Zeug statt Zeit.

Wishlist03_00

Nachdem ich Nah- und Fernwehfrau euch meine Weihnachtsreisegeschenkempfehlungen ausgeschrieben habe, kommen wir nun zur Kategorie „KonsumKonsum“. Denn auch als Zero Waster gibt es ein paar Dinge, die ich gut und passend finde und falls man merkt, dass einer der Liebsten wirklich einen ganz dringenden, leidenschaftlichen, tollen Wunsch hat, der von sonst niemandem erfüllt wird, dann kann man das schon auch mal machen, oder? Und wie und wo und was erfahrt ihr hier. P.S.: Das möglicherweise etwas weise Schlusswort befindet sich am Ende des Textes.

  • Flohmärkte, Antiquariate, Antikläden, Sozialkaufhäuser und private Kleinanzeigen sind eine wunderbare Quelle für besondere Dinge. Vasen, Geschirr oder Möbel bekommt man so in einer Qualität, die man bei neu produzierten Produkten selten oder kaum bezahlbar findet.
  • Beautyzeugs. Wer mag sich nicht gerne schön und duftig fühlen? Für die besonderen Anlässe kann man bei LUSH unverpackte Seifen, Badebomben oder Sunblockerblöcke erstehen. Und wenn doch in Verpackung, kann man die zurückgeben und bekommt ab 5 Pötten ein gratis Haarmaske. Mehr Ideen zum Verpackungsrecycling gibt es hier.
  • Laptop, PC, Handy etc. gibt es z.B. bei AfB., dem ersten gemeinnützigen IT-Systemhaus Europas. Hier wird ausgemusterte Hardware von Unternehmen aufgekauft, aufbereitet und mit Garantie im Onlineshop oder den Filialen in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz vertrieben. Die Arbeit wird zu 50 Prozent von Menschen mit Behinderung geleistet, die dadurch voll in die Berufswelt integriert werden.
  • Wer bei AfB nicht fündig wird, kann sich mal bei cyberport umsehen. Dort geht es zwar nicht um Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Inklusion, jedoch gibt es generalüberholte Gebrauchtware mit Garantie und einen professionellen Kundenservice dazu. Außerdem könnt ihr durch einen Einkauf mit installierter Crowdbar die Plattform MeinGrundeinkommen unterstützen.
  • Fesche, gebrauchte Beamer gibt es bei Rebeam. Haben wir übrigens auch. Spart Platz und sieht besser aus als so ein riesen Oschi im kleinen Stadtwohnzimmer, den man dauernd abstauben muss. Für alle Heimkinoliebhaber oder solche, die nicht dauernd den Babysitter einbestellen wollen, nur weil sie mal nen guten Film gucken wollen.kiezkaufhaus.de
  • Eine spitzen Alternative zum üblichen Onlineshopping oder dem Lieferservice gewisser Supermarktketten ist, vorausgesetzt ihr wohnt in Wiesbaden, das KIEZKAUFHAUS. Es liefert euch Geschenke, Lebensmittel etc. direkt an die Haustür. Von den Einzelhändlern der Innenstadt. Mit einem Lastenrad. Wenn das alle so machen würden, gäbe es keine stinkigen, lauten LKWs mehr – Träume sind Rasierschäume. Zufälligerweise würde mir schon geflüstert, dass in den nächsten Tagen auch Geschenkgutscheine online gehen. Das wäre die perfekte Überraschung für meine Wiesbadener Familienhälfte. Denn wenn man nicht selbst dort wohnt, kann man die Gutscheine einfach über info@kiezkaufhaus.de per Post bestellen. Aber psssst!!
  • Viele Dinge des täglichen Bedarfs für Haus, Wohnung, Garten, Kleiderschrank, Kinderzimmer etc. gibt es von kleinen Traditionsunternehmen bei Manufactum im Onlineshop, oder am Liebsten aber ohne Versandverpackung in den Warenhäusern.
  • Jippie! Die Kleiderei hat auch Geschenkgutscheine. Leider nicht für Jungs, aber eure Mädels freuen sich bestimmt, wenn sie sich den Rentierpullover hier ausleihen können und ihn nicht „für immer“ geschenkt bekommen!
  • Plasno ist ein Onlineshop, in dem ihr Zero Waste Liebhaber mit einer Grundausstattung an hochwertigen, langlebigen und vor allem plastikfreien Alltagsalternativen ausstatten könnt.
  • Ebenso empfehlenswert finde ich Monomeer, dort bekommt ihr ebenfalls eine reichhaltige Auswahl an plastikfreien und hochwertigen Alternativen. Und hier gibt es Deo in Papierhülle!crowdcola
  • MeinGrundeinkommen: Wer gerne Cola trinkt, kann sie auch bei bierbier bekommen und finanziert mit jeder getrunkenen Flasche 26 Sekunden für’s nächste Grundeinkommen. Das ist jetzt nicht wahnsinnig viel, aber bierbier und die Idee dahinter sind schön. Und die Flaschen sehen so schick aus, die gehen als Geschenk voll klar.
  • Wer auf den für manche obligatorischen Fotokalender nicht verzichten möchte, der kann ihn zum Beispiel umweltfreundlich auf Recyclingpapier drucken lassen. Oder, mit Zeit und Lust, aus schönem wiederverwendeten oder Vintage-Papier selberbasteln und mit Fotos bekleben. Verschiedene Bindemöglichkeiten gibt es im Copyshop oder beim Buchbinder Letzteres übrigens ein besonderes Erlebnis, das sich besonders qualitativ lohnt!
  • Und zu guter Letzt möchte ich euch noch ein Unternehmen empfehlen, das sich nicht nur durch besonders schöne Lederaccessoires auszeichnet, sondern gerade auch durch sein transparentes, faires und sozial verantwortungsvolles Geschäftsmodell besticht. Denn auch wenn ich großer Fan von Vintage-Schätzchen bin, sind es doch einzig WIR ALLE, die mit ihren Kaufentscheidungen wählen, bewerten und fördern. Wenn wir das reduzierte 3für2Überproduktionsmassenteilchen kaufen, unterstützen wir genau die Art von Konsumproblematik, die uns gerade weltweit den Buckel wieder hochkrabbelt. KANCHA sagt: „Wir haben keinen Bock reich zu werden, weil irgendjemand anders darunter leiden muss…“. Find ich gut. Seh ich genauso. Und spar mir lieber ein paar Kröten zusammen, um die coolen Labels zu fördern und nicht die, die eh nur 2 Prozent Steuern irgendwo in Irland zahlen.

5 thoughts on “Die Weihnachts-Wishlist #3. Zeug statt Zeit.

  1. Vielen Dank für die Liste, da sind echt gute Tips dabei. Besonders interessant finde ich das Systemhaus AfB. Ich find es gut, wenn aussortierte Hardware wieder verwendet wird und dafür auch Arbeitsplätze entstehen.

  2. Liebe Verena,

    hätte ich mal vor Weihnachten Zeit gehabt Deinen Blog zu lesen…. na dann hätte es Kalender auf Recyclingpapier gegeben, evtl einen anderen Essensgutschein und und und …aber nächstes Weihnachten kommt ganz bestimmt.
    Danke Dir für all die vielen Anregungen und immer wieder den kleinen Fingerzeig der mich im Alltag begleitet, auch wenn ich es leider nicht ganz konsequent umsetzen.
    Alles Liebe Dodo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *