Zero Waste Home – Glücklich leben ohne Müll – Buchrezension & WeihnachtsgeWinnspiel!

img_3244

Als das mit Zero Waste bei mir anfing, hatte ich noch keine Ahnung, dass es für das, was ich mache, einen Begriff gibt. Keine Ahnung, dass es schon bald ein Lifestyle-Begriff ist, daraus eine globale Bewegung wird, eine Welle an Unverpackt-Ladeneröffnungen nach sich zieht, ich dadurch so viele interessante Menschen und Sichtweisen entdecke und keine Ahnung, dass ich, weil aufgrund fehlender Literatur über den Zero Waste Lebensstil, wöchentlich Anfragen von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Doktorandinnen bekomme, die mich dazu interviewen möchten.

Aber, ganz am Anfang, bin ich auch auf Bea Johnson und ihren Blog gestoßen. Ohne sie wäre wahrscheinlich und ganz bestimmt „Zero Waste“ nicht das, was es heute ist. Sie hat sich getraut, sie hat es benannt, sie hat es einfach gemacht und andere motiviert, es auch auszuprobieren. Vor zweieinhalb Jahren habe ich mit ihr ein paar Mails hin- und her geschrieben, als ou – original unverpackt in Berlin sein wahnsinnig verrückt erfolgreiches Crowfunding laufen hatte und sie verriet mir, dass sie auf der Suche nach einem deutschen Verleger für ihr bis dahin nur auf Englisch erschienenen Buch „Zero Waste Home“ ist, dass ich mir selbst damals als E-Book gekauft hatte. Read more

Kaufst du noch oder leihst du schon? Die Kleiderei ist da!

0198bd32ef9d9882feeb64c68e5c90099477d12d10

Eine der ersten Freundschaften, die ich hier in Köln geschlossen habe, ist die mit Lena, Modedesignerin und Kölner Modekulturbereicherin mit vielen tollen Ideen. Damals hatte sie gerade ihr erstes Atelier eröffnet, ein kleines schnuckeliges abgeranztes Idyll, das man über eine abgeranzte Betontreppe erreichte, bei der rechts und links Konzertplakate und Spraydosenkritzeleien prangten. Draußen vor der Tür fuhren Züge entlang, und glücklicherweise, das machte dieses ganze Großstadtträumchen perfekt, lag genau dazwischen ein Stück Wiese. Auf der stand oder saß man dann mit haufenweise coolen Menschen, hörte gute Elektromukke und trank Bier mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Kategorie: Beste Momente des Lebens.

Soviel zu meinen Lieblingslebensmomentaufnahmen. Die allererste Praktikantin, die Lena für ihr damals gegründetes Label Trinkhallen Schickeria hatte, war Thekla. Die während ihres Studiums in Hamburg mit Freundin Pola die Kleiderei Read more

ReDesign. Die Buchrezension. Upcycling ganz anders.

image

 

Wusstet ihr, dass wir im Schnitt nur 20 % unseres Kleiderschranks wirklich nutzen?! Der Rest wird selten bis nie getragen! Passt nicht, ist kaputt oder einfach in Vergessenheit geraten unter all den anderen Teilen.

Aber was damit machen?! Ich hatte diesen Monat die Gelegenheit, in ein brandneues Buch zum Thema Upcycling reinzuschnuppern und ich kann euch schon jetzt verraten, dass ReDesign von Sonja Wöhrenschimmel-Wahl alias der Bloggerin Frau Jona&son nicht zu diesen flippig verspielt bunten Bastelbüchern gehört, die man sonst so in die Hände bekommt!

01 DIE BASIS

Wer den legendären Frustausbruch „Ich hab nix zum Anziehen!!“ kennt, dem gibt die Autorin im ersten Teil des Buches eine Anleitung, den eigenen Kleiderschrank zu überarbeiten, so dass sich zwangsläufig schon mal ein Körbchen mit potentieller ReDesign-Ware bildet. Read more

DIY. Batman. Ein Held. Ein Kostüm. Ein Karneval

Batman02

Nach dem letzten Weniger!-Anfall hing im Ehemann-Kleiderschrank noch etwa die Hälfte. Ein Stapel zum Spenden, ein paar Teile entgültig für den Restmüll und ein T-Shirt für Hugos Batman-Kostüm! Der hatte nämlich kürzlich passende Socken von seinem Idol Piet geschenkt bekommen, der diesen mittlerweile entwachsen ist. Nun trägt er ständig seine „Super-Batman-Socken“ und ich bin tierisch froh, dass Zweijährige noch nicht so krasse Stinkefüße haben!! Wie ihr also ein super einfaches, super schnelles und super zero Kostüm macht, wie wir das mit dem Schminken lösen und weshalb es beinahe kein Foto von Batman Hugo in Aktion gegeben hätte, erfahrt ihr hier… Read more

Die Weihnachts-Wishlist #3. Zeug statt Zeit.

Wishlist03_00

Nachdem ich Nah- und Fernwehfrau euch meine Weihnachtsreisegeschenkempfehlungen ausgeschrieben habe, kommen wir nun zur Kategorie „KonsumKonsum“. Denn auch als Zero Waster gibt es ein paar Dinge, die ich gut und passend finde und falls man merkt, dass einer der Liebsten wirklich einen ganz dringenden, leidenschaftlichen, tollen Wunsch hat, der von sonst niemandem erfüllt wird, dann kann man das schon auch mal machen, oder? Und wie und wo und was erfahrt ihr hier. P.S.: Das möglicherweise etwas weise Schlusswort befindet sich am Ende des Textes. Read more

Schnipp und schnapp, Haare spenden!?

Friseur Haarspende04

Ich bin Nostalgikerin. Und ich bin absolut kein Friseurgänger. Also wachsen meine Haare. Die Spitzen schnippel ich von Zeit zu Zeit selbst ab oder lasse mir von ner Arbeitskollegin aus der Maskenabteilung mal zwischendurch das Gröbste geraderücken. Die letzte „richtige“ Frisur habe ich mir vor mittlerweile 9 Jahren für viel Geld beim Hamburger In-Friseur zaubern lassen und in derselben Nacht meinen Mann getroffen. Gelohnt hat sich das also, aber auch er liebte meine wachsenden Haare und deshalb habe ich sie seitdem nicht mehr wirklich geschnitten. Read more

UPCOMING! Zero Waste Treff #3!!

ZeroWasteTreff03

Ihr Lieben, es ist ein bisschen ruhig hier und das liegt daran, dass ich viel Neues vorbereite, für den Blog und für’s echte Leben. Ein Umzug steht an und ich versuche, mich da irgendwie so zerowastemäßig wie möglich durchzuwurschteln. Und ich werde berichten, wie das am Ende so geklappt hat ;)

Bis dahin, wer am Wochenende in Köln ist und zufällig für Sonntag noch etwas Luft im Kalender, kommt geeerne nach Sülz! Dort, rund um die Berrenrather Straße findet das Nachbarschaftsfest „Der Tag des guten Lebens“ #tdgl2015 statt, die wohl größte urbane autofreie Experimentierfläche Deutschlands, und weil das der perfekte Anlass ist, verlegen wir unseren Zero Waste Stammtisch auf die Straße! Read more