über mich


ueber_mich

Ich, Verena, auch Vreni genannt, Jahrgang 1983. Einen Ehemann, Orlando, Schauspieler und Autor, Jahrgang 1985. Einen Sohn, Hugo, Jahrgang 2013. Noch ein Sohn, Kasimir, Jahrgang 2015.
Arbeite als Kostümbildnerin und Ausstatterin, für Film und Theater.
Meine Begeisterung ist minimalistischer Vintagestil und so sieht unsere Wohnung aus. Mit Strukturen, Textilien und Naturmaterialien zu spielen, ohne überladen zu sein. Und immer bemüht, das Familienchaos in Grenzen zu halten.

Seit ich meiner „I don’t care“-Phase entwachsen bin, bin ich in ein gesundes und glückliches Leben gerutscht und seit 2012 dabei, unsere Familie auf möglichst kleine CO²-Fußabdrücke zu stellen und so weit uns das möglich ist, die Zero Waste-Idee zu leben. Dabei finde ich Verzicht im Negativen doof und unnütz, denn wenn wir nicht mit Spaß und Begeisterung dabei sind, wenn es darum geht, eingefahrene Gewohnheiten und Verhaltensmuster aufzubrechen und sich neu zu definieren; das Ganze als Herausforderung sehen, dann wird es uns nie gelingen, dauerhaft am Start zu bleiben.

Um mich selbst und hoffentlich auch euch zu motivieren, Neues und Ungewohntes auszuprobieren, unsere Zukunft anders zu leben, möchte ich diesen Blog nutzen und bin gespannt, wohin er mich trägt.

Sicher wird es immer mal Meinungen geben, die unter die Gürtellinie gehen. Wenn man sich selbst verbessern will, suchen viele pauschal nach DEM Punkt, an dem man sein Konzept nicht ganz durchziehen kann. DEN Fehler, um sich selbst ins bessere Licht zu rücken und nichts verändern zu müssen. Ich will hier niemanden belehren, der das nicht möchte und so bitte ich darum: Seit fair zu mir und zu meinen Gästen! Das WWW ist groß und wer sich auskotzen möchte, finden bessere Orte. Danke.

Viel Spaß hier!!

Vreni

p.s. Seit einiger Zeit erhalte ich täglich hunderte Spam-Kommentare und der zeitliche Aufwand damit steht in keinem Verhältnis.  Deshalb ist die Kommentarfunktion bis auf weitere abgeschaltet. Schreibt mir also einfach eine Mail oder kommentiert meine Bilder bei Instagram.

p.p.s. Hin und wieder verwende ich Affiliate-Links in meinen Beiträgen. Wenn ihr die Produkte darüber kaufen möchtet, freue mich mich, da es einen Teil meiner Kosten deckt, die ich mit dem Blog habe. Und ich empfehle grundsätzlich nichts, was ich nicht selbst auch habe oder gut finde! :)

9 thoughts on “über mich

  1. Ich finde es großartig und ungemein inspirierend. Sich „frei“ zu machen, Loszulassen von Allem, was wir nicht „brauchen“ ist eine tolles Gefühl. Im Leben bleiben sollten die Dinge, das Essen, die Gebrauchsgegenstände, nicht zuletzt die Menschen, die sich in unserem Leben gut und richtig anfühlen. Wieviel Raum dann auch dafür entsteht und gute Gedanken ist wunderbar.
    Ich bin sehr beeindruckt, wie konsequent Du bereits zB bei Deinen Einkäufen unterwegs bist.. Das lerne ich noch und sage DANKE, zauberhafte Vreni, für diesen Blog. LoveandLight, Bille

  2. Liebe Vreni,
    ich habe in der Nido über dich und deine Familie erfahren. Mein Freund und ich versuchen, seit ungefähr einem Jahr möglichst plastik- und müllfrei in Köln zu leben, was wir auch fortführen wollen, wenn wir in 6 Wochen Familienzuwachs bekommen. Im Artikel der Nido habe ich gelesen, dass ihr Mehl, Pasta und Linsen z.B. beim Großhändler kauft. Im Augenblick ist es für uns noch wirklich schwierig, diese Sachen verpackungsfrei zu bekommen (ebenso wie Nüsse, die man z.B. beim DM nur in Plastik verpackt erhält). Wäre es daher vielleicht möglich, dass du mir schreibst, wo genau ihr solche Lebensmittel einkauft? Für Kosmetika, frisches Obst, Gemüse und Brot haben wir schon Möglichkeiten gefunden, ohne Verpackung auszukommen. Aber z.B. der Einkauf von Käse bringt auch im Bio-Supermarkt die Verkäuferinnen in Verlegenheit, wenn man eben keine Frischhaltefolie möchte. Über ein paar Tipps und den Austausch mit dir würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße und viel Freude noch, Sarah

    1. Liebe Sarah,

      Wie schön, dass ihr euch auch so engagiert!
      Wir bekommen unsere trockenen Lebensmittel über Freunde, die in Sülz wohnen. Olga und Gregor kannst du über Ihren Blog zerowastelifestyle.de kontaktieren, dann können sie dir eine Produktliste zusenden. Am 27. Februar ab 16:00 findet auch der nächste Zero Waste Treff statt, diesmal im Café Kleks. https://www.facebook.com/CafeKleks/?fref=ts

      Wenn Ihr Lust und Zeit habt, kommt gerne vorbei!

      Viele Grüße.

  3. Vielen lieben Dank, ich schaue mir die Website gleich mal an! Vielen Dank auch für die Einladung – ich komme gerne, auch wenn ich nicht so lange bleiben kann.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

  4. Liebe Verena,
    danke für den interessanten und motivierenden Abend beim Salonfestival!
    Habe inzwischen ein wenig in deinem Blog gestöbert und viele weitere interessante Anregungen entdeckt.
    Viele Grüße und vielleicht bis Samstag,
    Kerstin
    PS: das Zahnpulver ist toll!

  5. Liebe Vreni!

    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und mich bereits in den ersten Beiträgen verloren – du schreibst genau über das, was ich gerade suche und hast wunderbare Beiträge veröffentlicht! Danke dir und weiter so – ich ziehe dann einmal weiter, mir noch mehr schöne Inspiration holen… :)

    Liebe Grüße
    Jenni

  6. Über ein Interview in der Kölner Stadtanzeiger bin ich auf deinem Blog aufmerksam geworden. Du lieferst eindeutig einen hervorragenden Beweis, dass es auch anders funktionieren kann. Das nenne ich eine partizipative Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.